Lavendel erfolgreich vermehren

lavendel samen vermehren

Lavendel vermehren ist bei Hobbygärtner sehr beliebt. Die Zierpflanze wird hauptsächlich zur Gewinnung von Duftstoffen verwendet. Wenn man Lavendel vermehren möchte, kann man es entweder mit Stecklinge, Samen oder auch Absenker leicht selber machen. Wie das am besten funktioniert, erfährt man hier.

Lavendel vermehren mit Samen

Eine Möglichkeit ist Lavendel vermehren mit Samen diese findet man im jedem Pflanzenfachgeschäft. Hier sollte man aber darauf Achten die richtige Auswahl zu treffen und es lassen sich dadurch nicht immer gleich aussehende Pflanzen entstehen, besonders wenn mehrere Pflanzen nebeneinanderstehen sollen, wäre es besser die Samen erst mal in einem separaten Beet anzupflanzen.

So kann man nur die gleich aussehenden Pflanzen und die Pflanzen die sich nicht auskeimen nach einem Jahr aussortieren.

Lavendeln einfach mit Stecklinge klonen

Wer sich nicht die Mühe mit der Aussaat machen möchte, kann Lavendel vermehren auch mit Stecklinge machen. Bei dieser Methode spricht man von einer vegetativen Vermehrung da sich die Lavandeln durch die Stecklinge fortpflanzen lässt. Stecklinge kann man oft beim Verschnitt im Garten im Frühjahr und Herbst bekommen.

Der beste Zeitpunkt für Stecklinge setzen ist der Spätsommer, da die Stecklinge mit etwas Glück schon im nächsten Frühjahr ausgepflanzt werden können.

Das vermehren mit Absenker

Dazu muss man im Frühjahr einen Zweig auf den Boden drücken und eine 10 cm tiefe Furche graben. Danach wird der Zweig oben und unten 10 cm von Blättern befreit, bevor er in die Furche gesteckt und zu gegraben wird und mit Draht fixiert wird. Durch leichtes Ziehen im Herbst kann man prüfen ob die Lavendeln Wurzeln gebildet hat.

Falls Wurzeln entstanden sind, kann man die Absenker jetzt von der Mutterpflanze trennen, um im Frühjahr umzupflanzen.

 

Bildquelle: © SylwiaAptacy / pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.