So bügeln Sie Ihr Hemd richtig & faltenfrei

richtig Hemd bügeln

Allgemeines

· Ein perfekt gebügeltes Hemd erhält man nicht nach 2 Minuten. Selbst Profis benötigen ca. 8-10 Minuten.

· Druck ist alles: Leichte Bügeleisen erschweren die Arbeit.

· Eigentlich benötigt man gar kein Dampfbügeleisen. Man kann ebenso gut mit dem Bügeln beginnen, wenn die Wäsche noch etwas feucht aus der Waschmaschine kommt. Dann befindet sich genug Wasser im Material und erleichtert das Bügeln in ähnlicher Weise.

· Achtung Temperatur: Seide darf nicht so heiß gebügelt werden wie z.B. Baumwolle. Die Temperaturempfehlungen finden sich meistens auf den Pflegeetiketten in der Kleidung.

· Das Bügelbrett sollte auf ihre Körpergröße angepasst werden. Wer ständig mit gebeugtem Rücken bügelt wird nach einiger Zeit Bandscheibenprobleme oder ähnliches bekommen.

Wichtige Einzelheiten

· Kragen: Beginnen Sie beim Bügeln mit der Unterseite des Kragens. Zuerst glatt ziehen und danach die Oberseite in Angriff nehmen.

· Ärmel: Legen sie den Ärmel mit der Vorderseite nach oben auf das Bügelbrett. Die Naht sollte glatt aufliegen. Nun langsam von unten (Manschetten) nach oben zum Oberarm hin glätten. Danach dasselbe umgekehrt und natürlich auch noch einmal von der Rückseite.

· Manschetten: Hier gilt – erst die Innenseite, dann die Außenseite.

 

Bildquelle: ©  Vichaya Kiatying-Angsulee / freedigitalphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.