Efeu Pflanzen dauerhaft entfernen

Efeu ist sicherlich ein schönes und attraktives Gewächs, aber nur dort, wo es sich ausreichend zur Genüge ausbreiten kann, ohne den Gärtner oder das Anwesen zu behindern. Ähnlich wie Unkraut dehnt es sich überall auch außerhalb der gewünschten Bepflanzungszone aus und wird zur Plage.

Durch den schnellen Wuchs und die Vermehrung der Wurzeln wuchert das Gewächs auch in alle Nachbargebiete aus. Das Übel beim Efeu liegt sozusagen an den Wurzeln, ist diese erst einmal in der Erde, so wird ein großer Kraftaufwand fällig, um diese zu beseitigen.

Efeu entfernen, um größeren Schäden vorzubeugen

Durch die Wucherung der Pflanze kommt es an Mauern und Gebäuden oft zu größeren Schäden, um dies zu verhindern, sollte man Efeu rechtzeitig besser entfernen. Was in der Regel nicht ganz einfach ist, da die Haftwurzeln fest im Boden oder an am Mauerwerk sich im Laufe der Zeit verankert haben. Nur das sichtbare Triebwerk zu beseitigen macht wenig Sinn, denn unterirdisch verbreitetes es sich ständig weiter.

Efeu entfernen ist hartnäckig, aber nicht aussichtslos

Beim Efeu entfernen müssen alle Wurzeln aus dem Erdreich entfernt werden, erst dann bekommt der Gärtner seinen Garten oder Anwesen wieder auf lange Sicht gerodet. Die Wurzeln auszugraben mit Schaufel und Harke führt oft nicht zum Erfolg und größere Erdarbeiten müssen beim Efeu entfernen angewandt werden.

Beim Umpflügen mit größeren Geräten muss mit großer Sorgfalt gearbeitet werden – es darf keinerlei Wurzelwerk zurückbleiben, ansonsten kommt die Pflanze immer wieder zum Vorschein. Auch Unkraut vernichtende Mittel reichen nicht aus beim Efeu entfernen, denn bleibt nur ein minimaler Rest von jungen Wurzeln übrig so beginnt der Kreislauf wieder von vorne.

Wer jedoch auf Efeu nicht verzichten möchte, der sollte die Pflanze in größeren Kübeln anpflanzen, damit die Freude an dem Gewächs auch auf Dauer bestehen kann.

 

Bildquelle: ©  PublicDomainPictures / pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.